teaser

Schöne Vorweihnachtszeit !

13.12. lebendiger Adventskalender ab 18:00 Uhr
 mehr »

Abbrennen von Feuerwerkskörpern


 mehr »

Aktivitäten

Weihnachtliches Basteln am 30.11.2017

Mit Unterstützung durch einige aktive und kreative Eltern und Lehrkräfte haben alle Kinder fleißig gebastelt und anschließend die Schule weihnachtlich geschmückt.

Leseabend am 24.11.2017

Am Freitag, den 24.11.2017 fand von den Eltern organisiert und durchgeführt, ein Leseabend für jede Klasse statt. Die Klassen wurden mit viel Aufwand sehr gemütlich und passend zur Lektüre dekoriert, sodass in gemütlicher Atmosphäre ein erlebnisreicher Abend für die Kinder gestaltet wurde. Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Eltern für ihre Engagement.

Lauftag am 13.10.2017

Einen Tag von den Herbstferien fand bei trockenem Wetter auf unserem Sportplatz der Spendenlauf für alle Klassen statt. Von 85 teilnehmenden Kindern sind 76 Kinder über 60 Minuten gelaufen! Das ist ein wirklich gutes Ergebnis!

Reformationstag 2017

Am 02.November 2017 sind alle Klassen gemeinsam zur Hüttener Kirche gewandert, um dort an einem Gottesdienst mit Frau Pastorin Hansen-Neupert anlässlich des Reformationstages teilzunehmen.

Spendenübergabe beim Klinikclown in Rendsburg

Vertreter aller Kinder der Grundschule Hüttener Berge in Ascheffel übergeben Spendenscheck in Höhe von 940 Euro an den Klinikclown Upps in der Rendsburger Kinder und Jugend-Klinik. Die Spenden stammen aus dem Sponsorenlauf 2016.

Eckernförder Staffelmarathon am 12.6.2016

Hurra, wir waren wieder dabei! Zwar regnete es am Anfang, aber das konnte unsere Lauffreude nicht trüben. Pünktlich um 10 Uhr startete der erste Läufer; gegen 14 Uhr kam der 10. und letzte Läufer ins Ziel. Die gute Vorbereitung machte sich bemerkbar, jeder schaffte die 4,2 km problemlos und am Ende machten wir mit einer Gesamtzeit von 3,42 Stunden den 4. Platz in der Kategorie „gemischte Schülerstaffel“ U 12. Dazu muss man allerdings sagen, dass unsere Läufer erst neun Jahre alt sind und zusammen mit Elfjährigen gewertet wurden. Aus organisatorischen Gründen ging es wohl nicht anders. Die meisten unserer Lauf-AG-Kinder schafften eine Zeit zwischen 20 und 22 Minuten, und das ist doch prima!

Anschließend fuhren die Hälfte mit Marie auf ihren Geburtstag.
Vielen Dank an alle, auch an die mitbetreuenden Eltern!
Wir sehen uns im nächsten Schuljahr auf den Laufveranstaltungen wieder...

Helgolandvorentscheid am 12. Mai 2016 in Bordesholm

Wie jedes Jahr hat die Lauf-AG mit zwei Mannschaften versucht, sich im Kreisentscheid für Helgoland zu qualifizieren. Da wir aber nur den 7. und 13. Platz erreichten, ist es auch dieses Jahr leider nicht wahr geworden. Schade!!
Aber der wunderbare Ort -der Lauf ging einmal um den Bordesholmer See- und das prächtige Wetter haben unsere Läuferherzen erfreut und alle Kinder waren mächtig stolz.
Immerhin waren  diesmal  fast nur Drittklässler am Start, kein Kind musste gehen, alle haben gut durchgehalten.
Nun freuen wir uns noch auf den Eckernförder Staffelmarathon am 12. Juni.
Nächstes Jahr werden wir wieder kämpfen um unseren Traum!

Helgoland-Vorentscheid am 7. Mai 2015 in Altenholz

Am Morgen regnete es noch heftig, aber gegen 9.30 Uhr, pünktlich zum Start, schien die Sonne.Unsere beiden Grundschulmannschaften liefen super durch, aber am Ende fehlten uns 4 Minuten zur Qualifizierung....leider.

Aber die Kinder waren trotzdem stolz auf unseren 4. und 7. Platz. Helgoland, fernes Ziel, wir kommen wieder im nächsten Jahr!!

Eckernförder Stadtlauf

Am 19.4. 2015 nahm die Lauf-AG der Grundschule Hüttener Berge erfolgreich am Eckernförder Stadtlauf teil; viele der Kinder liefen schon zum zweiten Mal mit. Toll!
Unser nächstes Ziel ist die erfolgreiche Teilnahme am Helgoland-Vorentscheid.
Bis dann!
Briga Krikau

Bei allerschönstem, sehr heißem Wetter startete unsre Lauf-AG am Pfingstmontag um 10 Uhr den Staffelmarathon in Eckernförde. Zuerst liefen die sechs Mädels (Svea lief das erste Mal 4,2 km!!), dann die vier Jungs entlang des Borbyer Ufers bis zum Bundeswehrgelände, dann die Teerstraße den Berg hoch und durch den Wald zurück. Die Stimmung war toll, auch wenn alle immer auf den nächsten Läufer warten mußten...Vielen Dank an die mitbetreuenden Eltern, zumal Björn und ich noch einen "Nebenlaufjob" erledigen mußten...
Hagen begleitete ich als letzten Läufer mit dem Rad, damit er nicht ganz allein die Strecke rennen mußte, dann holten uns die anderen Kinder vor der Zielgeraden ab und wir liefen alle zusammen ins Ziel. Insgesamt brauchte unsere gemischte Schülerstaffel 4 h und 20 min. Ist doch ein tolles Ergebnis für das erste Mal, oder?
Bis zum nächsten Laufbericht!
Briga Krikau.

Eckernförder Stadtlauf am 13. April 2014

Unsere Lauf-AG nahm bei schönstem Wetter in Eckernförde am Stadtlauf teil.
Jolanda, Svea und Finja liefen 2 km, Ilvy, Mascha, Carla, Janina, Greta, Viktoria, This, Finn, Yanic, Hagen, Nico und Frau Krikau liefen 5 km.
Ilvy kam als Letztes ins Ziel, sie war noch angeschlagen durch ihre Erkältung, die Jungs liefen alle eine gute Zeit, von den Mädels war Viktoria die erste (25 min!).
Der Lauf ist eine gute Vorbereitung für unsren Helgoland-Vorentscheid am 14.5. in Altenholz.
Schade war, dass die Kinder so lange auf die Siegerehrung warten mussten und auch nur die jeweils drei ersten Altersklassenplätze geehrt wurden. Das ist für Kinder, die das erste Mal mitmachen, etwas enttäuschend.
Trotzdem, wir sind alle durchs Ziel gekommen, das ist das Wichtigste.

Unser Winterlauf in Altenholz am 8. Februar 2014

Es war schon wagemutig, die Kinder so früh zu einem Lauf anzumelden, dazu gleich 5 km... Denn solange trainieren die Kinder ja noch gar nicht.
Wir starteten um 13 Uhr, nachdem auch noch die letzte Nummer befestigt und die letzte Anweisung erfolgt war („am Anfang nicht so schnell, durchhalten...“).
Mit dabei waren Nico Meusel, Carla Bacherle, Yanic Hylinski, Joshua Boyens und ich.
Die anderen aus der Lauf-AG waren verhindert oder zu jung. Angefeuert wurden wir von Frau Bacherle, Frau Boyens und Frau Meusel. Nach 25 min kam ich ins Ziel und fragte mich, ob die Kinder noch liefen oder schon aufgegeben hatten. Ich lief ihnen entgegen und siehe da, da kamen sie in die Zielgerade: Nico, Joshua, Carla und zuletzt Yanic!
Alle hatten es geschafft, trotz Berg und Kälte und erstes Mal.
Super, weiter so. Als nächstes Ziel liegen der Eckernförder Stadtlauf, der Helgoland-Vorentscheid und dann der Staffelmarathon in Eckernförde vor uns.

Briga Krikau

Helgolandstaffelmarathon 2013

Nach unserer Qualifikation in Strande (2. Platz Mannschaft 1, letzter Platz Mannschaft 2) fuhren wir am 31. Mai nach Helgoland. Bis auf meine Wenigkeit konnte der Seegang niemanden von uns erschüttern.

Auf der Insel angekommen, erkundeten wir dieselbe nach Quartiernahme in der James-Krüss- Schule. Vorbei ging es an ehemaligen Bombenkratern, unterirdischen Katakomben, Inselkohl und Vogelfelsen, deren Bewohner uns alle sehr faszinierten. Die Segelkunst der Basstölpel, das drollige Aussehen der Trottellummen und die Nisttechnik der Seeschwalben beeindruckten uns sehr. Wir gingen die Laufstrecke einmal bei schönstem Wetter ab und verbummelten unsere Zeit.

Am Abend gab es ein abwechslungsreiches Programm und Nudeln bei zu wenig Sitzplätzen.

Zum Schlafen sind wir wider Erwarten fast alle ausreichend gekommen, so dass wir beim Start in Nebel und starken Wind am nächsten Morgen um 9.30 Uhr unter den Augen der Büste Heinrich Hoffmann von Fallersleben ganz gut gerüstet waren. Wir hielten alle gut durch trotz stärkstem Gegenwind, Hügeln und steilem Düsenjäger und erlangten den 16. Platz von 22.

Nach einem Abschiedseinkauf ging es ruck zuck zum Festland zurück, denn Nebel und hohe Wellen zwangen zur Eile. Bis auf eine Person, die seltsam starr den Horizont fixierte, ergötzen sich viele unserer Mannschaft an den Wellenbrechern, die so manchen durchnässte.

Auf dem Pendlerparkplatz holte uns wieder Familie Petersen ab (sie hatte uns auch dorthin gebracht, vielen Dank dafür!), und alle zogen stolz nach Haus mit ihren himmelblauen T-Shirts.

Kinder, das war toll!

Helgoland, wir kommen wieder...

Briga Krikau

(Mannschaft: Lena Markmann, Bente Petersen, Annelie Mahrt-Thomsen, Mats Müller, Linus Ludwar, Lennart Henningsen, Gudrun van Lindt, Briga Krikau).