teaser

Aktivitäten

Naturparkschule Hüttener Berge erhält zum Einstand Sammlung von heimischen Tierpräparaten als Geschenk

Freudige Überraschung in der Naturparkschule Hüttener Berge! Die Schule erhielt eine große Sammlung heimischer Tierpräparate als Geschenk. Die großzügige Gabe kam von der pensionierten Lehrerin Ruth Greipel aus Owschlag. Sie hatte in der Zeitung gelesen, dass die Grundschule in Ascheffel als Naturparkschule zertifiziert worden sei und meldete sich bei Schulleiter Thomas Graue, um der Schule ihre Sammlung von Tierpräparaten als Geschenk zu machen. Sie hatte die Sammlung mit ihrem Mann über eine lange Zeit aufgebaut. Zu den über 30 Tieren zählen Bussarde, Falken, Eulen, aber auch Hermeline, Marder und ein großer Dachs und viele andere Tiere. Eine Besonderheit ist das bis vor kurzem noch heimische Birkhuhn, das den Kindern bei ihren Bestimmungsarbeiten Rätsel aufgegeben hatte. Frau Greipel besuchte am Montag die Klasse 2a der Naturparkschule Hüttener Berge, übergab offiziell ihre Sammlung und beantwortete die zahlreichen Fragen der Kinder. Das Wichtigste für die Kinder war zu erfahren, dass kein Tier für die Präparation geschossen wurde, sondern dass es sich in allen Fällen um sogenanntes Fallwild handelte, das Frau Greipels Mann im Zuge seiner beruflichen Tätigkeit gesammelt hatte.

Schulleiter Thomas Graue bedankte sich herzlich bei Ruth Greipel und freute sich über diese sinnvolle Ergänzung an anschaulichen Unterrichtsmaterialien für die Naturparkschule.

Wir sind Naturpark-Schule!

Die Grundschule Hüttener Berge ist eine größtenteils einzügige Grundschule mit 121 Kindern, ländlich gelegen zwischen Kiel und Eckernförde. Die Kinder kommen aus den umliegenden Dörfern und Gemeinden. Wir sind eine kleine Grundschule und legen viel Wert auf unseren dörflichen, fast familiären Charakter.

 

Ascheffel liegt mitten im Naturpark Hüttener Berge, der Aschberg ist fußläufig erreichbar. Durch direkte Naturerfahrungen in Ihrem Umfeld sollen unsere Kinder für ihre Heimat, ihre Geschichte und für das Einzigartige dieser Region sensibilisiert werden. In mehreren Projekten und Exkursionen in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Hüttener Berge lernen die Kinder Natur und Landschaft,  Kultur und Handwerk sowie Land- und Forstwirtschaft ihres direkten Lebensumfeldes kennezulernen, wertzuschätzen und zu bewahren. Außerschulische Patrner wie Forstämter, Handwerker, Künstler, Landwirte, Vereine, Museen und interessierte Privatpersonen werden bei den Projekten beteiligt.

 

Die Auszeichnung als "Naturpark-Schule" wird für einen Zeitraum von 5 Jahren verliehen. Alle 5 Jahre erfolgt dann eine Überprüfung der Auszeichung. Wir sind dann in ein bundesweites Netzwerk an Naturschulen eingebunden, das uns Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch und zur Weiterentwicklung bietet.

Das Konzept der Naturpark-Schule soll in unser Schulkonzept mit aufgenommen werden. Deshalb werden wir auch feste Projekte in jeder Klassenstufe veranstalten. Grundlage des Unterrichts ist die Orientierung an unseren Fachanforderungen mit der Gestaltung von didaktischen Rahmenbedingungen, die es den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, sich Kompetenzen im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung anzueignen. Dazu gehört z.B. auch, dass die Kinder erfahren, welche eigenen Gestaltungsmöglichkeiten sie bei den Themen haben.

 

Rückenfest am 01.11.2021

Das Projekt „Rück(g)rat – Ergonomie und Bewegung“ im Rahmen des Gesundheitsförderprogrammes der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung in SH e.V. finanziert durch die Techniker Krankenkasse, hat Eltern, Lehrkräfte und alle Kinder der Grundschule intensiv geschult.

 In den vergangenen beiden Monaten haben die Kinder innerhalb der Klassen, die Eltern an einem Elternabend und die Lehrkräfte während eines Schulentwicklungstages Schulungen zum Thema Rückenschule durch die Physiotherapeutin Astrid Jürgens erhalten. Der Abschluss war ein Rückenfest am 01.11.2021 für alle teilnehmenden Klassen.

Warnwesten für die Erstklässler

Die dunkle Jahreszeit hat begonnen und damit unsere Schulanfänger ihre Schulwege gut sichtbarantreten können, stifteten die Vertrauensfrauen der Itzehoer Versicherung Karen Lüthge und Melanie Köster aus Osterby, 42 Verkehrswesten. Die neongelben Westen mit Leuchtstreifen ergänzen auch noch einmal mehr die meist schon reflektierenden Schulranzen und tragen dazu bei, dass die kleinen Verkehrsanfänger rundum gut zu sehen sind!

Unsere 1. Klassen freuen sich über die Westen und sagen DANKE!

Wir sind Zukunftsschule!

Im Mai 2019 wurden wir vom IQSH als eine von neun weiteren Schulen im Kreis Rendsburg-Eckernförde als Zukunftsschule auf der ersten Stufe ausgezeichnet. Unsere Klassenräte und das Schülerparlament sowie das Gesundheitsförderungsprojekt in Kooperation mit der atlas BKK ahlmann wurden zertifiziert.

Schnupperkurs Segeln mit dem WSV Fleckeby

Unser Schnupperkurs Segeln nimmt Fahrt auf!

In den Sommermonaten ist unser Schnupperkurs Segeln, den wir in Kooperation mit dem WSV Fleckeby anbieten.. Teilnehmen können die Kinder der Klasse 3&4 mit ausreichenden Schwimmfähigkeiten.

Wir wünschen immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel!

Projekt "Ernährung und Bewegung" für Klasse 3

 Grundschule Hüttener Berge startet Kooperation mit Krankenkasse atlas BKK ahlmann für jährliches Gesundheitsförderungsprojekt in Klasse 3

In Kooperation mit der Krankenkasse atlas BKK ahlmann finden an der Grundschule in Ascheffel seit Mai 2019 an fünf Terminen Projektveranstaltungen zum Thema Gesundheitsförderung für Klasse 3 statt. Insgesamt beträgt die Projektzeit 20 Stunden.

Die Veranstaltungen sind aufgeteilt in je zwei Stunden Bewegung und Sport in der Turnhalle der Schule unter Anleitung der Sport- und Gymnastiklehrerin Sigrid Kornath und in je zwei Stunden zum Thema „Gesunde Ernährung“ im Klassenraum und in der Schulküche unter Anleitung der Ernährungsberaterin Yvonne Sievers.  Begleitend dazu erhalten die Kinder ein Heft mit theoretischen Grundlagen.

Es ist als ein jährlich wiederkehrendes Projekt ein wichtiger Baustein zur Gesundheitsförderung der Kinder. Das sportliche Profil der Schule, das den Kindern außerdem viel Platz zur Bewegung an der frischen Luft lässt, werde somit gezielt auch um den Aspekt Ernährung erweitert. Ziel müsse es sein, den Kindern die Freude an der Bewegung und auch den Genuss gesunder Lebensmittel zu vermitteln. Die Kinder sollen selbst in die Lage versetzt werden, einfache gesundheitsfördernde Leitsätze umsetzen zu können und somit Verantwortung für sich selbst zu übernehmen.

Christian Fuhrken von der Atlas BKK Ahlmann betont: "Sitzendes Verhalten und ein dauerhaftes Ungleichgewicht zwischen Energieaufwand und Energieverbrauch ist bereits bei Kindern und Jugendlichen ein Risikofaktor für Übergewicht und Diabetes. Mit der frühzeitigen Sensibilisierung und Intervention durch dieses Projekt möchten wir im Sinne der Gesundheitsförderung dazu beitragen, dass die Zivilisationskrankheiten gar nicht erst entstehen und gesundheitliche Ressourcen gestärkt werden." 

Klasse 4: Völkerballturnier

Zu unseren jährlich wiederkehrenden Terminen gehört auch das von umliegenden Schulen organisierte Völkerballturnier. Zu diesem Turnier fährt die Klasse 4.

Sicherheitstag am 08.06.2018

Dekra, Verkehrswacht, Polizei und die örtliche Feuerwehr haben sich erstmalig zusammengeschlossen, um für alle Kinder einen "Sicherheitstag" veranstalten zu können. Themen waren das verkehrssichere Fahrrad, sicher Fahrrad fahren können, toter Winkel bei einem LKW und mögliche Gefahren, Brandschutz und Bekämpfung, Suche nach vermissten Personen.